Auguste Wigand


* 06.11.1853 Warglauken


Aguste Scharffetter, geb. am 6. November 1853 in Warglauken, Kreis Insterburg, Ostpreußen, sie wird mit sechs Jahren Waise und heimatlos, sie muß zeitlebens körperlich arbeiten, auch in ihrer vierjährigen Ehe; um 1914 ist sie Inhaberin einer Gardinenwaschanstalt in Königsberg.

2,102; 3,88
Permanenter Link zur Autorenseite


6 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Eintrag 1 - 6 (von 6 gesamt)

Die Familje Blubbereit om Strassen-Festtrubel 〉〉 : Humoristisches Gedicht; aus dem Plattdeutschen Übersetzt
Königsberg: Selbstverlag, 1906

Herr Dockter! Raus is er! und Wie de Schandarm bold tom Hoaskebroade gekoame wör. De Foahrt noa Paris 〉〉 : Drei humoristische Gedichte
Königsberg: Selbstverlag, 1906

Datt Mosterkind odder de Loftschöff onn de Iserboahnfoahrt 〉〉
Königsberg: Selbstverlag, 1903

De Foahrt noa Paris. Hans Dumurrjeh au Drippenthal 〉〉
Königsberg i. Pr.: Selbstverlag, 1903

De Familje Blubbereit ömm Krönungstrubel 〉〉 : Urkomischet Gedicht vertellt vom Spoasvoagel
Königsberg i. Pr. : Krause & Ewerlien: 1900

Dem Möchel Pudernäs sien Droom odder Watt Möchel Pudernäs noam Starwe önne Hell terläwt 〉〉 : Originellet Gedicht, vertellt vom Spoassvoagel
Königsberg: Selbstverlag, 1900