August Vollmer


* 12.12.1860 Rheine
+ 23.07.1942 Münster


geb. am 12. Dezember 1860 in Rheine, Westfalen, er wächst in plattdeutscher Umgebung auf, besucht in Rheine das Gymnasium, studiert in Münster deutsche und klassische Philologie, wird Oberlehrer an den Gymnasien in Paderborn, Vreden, Arnsberg und ab 1895 Gymnasialprofessor in Münster; er stirbt am 23. Juli 1942 in Münster-Hilrup.

3,82; LwA
Permanenter Link zur Autorenseite


Kleinere plattdeutsche Texte (Sammeleintrag) 〉〉


3 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Schulte Lepperske of 'n klook Hohn legg auk woll äs in de Nietteln 〉〉 : Spinnstuowenspiel in 3 Deele mit Singen un Danßen
Münster i.W.: Greve, 1927

Wat sick 't Duorp vertellt 〉〉 : Nië Vertellsels
Bocholt i.W.: Temming, 1916

Von de olle Järße 〉〉 : Vertellsels in Mönsterlännsk Platt
Münster i.W.: Greve, 1914