Digitales Wörterbuch Niederdeutsch (dwn)

Das Klaus-Groth-Wörterbuch


Klaus-Groth-Wörterbuch:
Æ æ Ȩ ȩ


faten - fassen


Plattdeutsch:faten
Hochdeutsch:fassen
Wortart:Verb: schwache Flexion
(Tätigkeitswort: schwache Beugung)
Konjugation:(in Werkauswahl vorkommend)
Gegenwart du fatst fats
he, se, dat fat
wi, jüm, se fat fats
Vergangenheit (Konjunktiv)ik fat fats
du fatst fats
he, se, dat fat
Part.Prät. fat
Wendungen: He harr se fat in jeder Arm - Er hielt sie, jeden mit einem Arm gefasst
He neem / kreeg ȩr fat - Er ergriff sie, nahm sie fest
Ik kreeg den Mäkler fat - Ich fand / traf den Makler
He kreeg den Möller to faten - Er ergreift den Müller
ni begriepen un ni faten - nicht begreifen
sik faten - um die Wette ringen
Komposita: anfaten 〉〉〉
opfaten 〉〉〉
infaten 〉〉〉
Komposita: fat krigen 〉〉〉
Quellen: Mensing Jørgensen Müllenhoff



zum Vergleich: Das Wörterbuch Dithmarschen 〉〉〉




mehr Informationen siehe
Haupteintrag (dwn) 〉〉〉