Digitales Wörterbuch Niederdeutsch (dwn)

Das Klaus-Groth-Wörterbuch


Klaus-Groth-Wörterbuch:
Æ æ Ȩ ȩ


afblibn - wegbleiben


Plattdeutsch:afblibn
Schreibweise(n):Stichwort erschlossen (nicht in Werkauswahl)
Hochdeutsch:wegbleiben
Wortart:Verb: starke Flexion
(Tätigkeitswort: starke Beugung)
Anmerkung:Die spezielle Bedeutung in der Redewendung findet sich nach JG. wohl nicht außerhalb von Schleswig-Holstein und ist eine Entlehnung aus dem Dänischen
 Kompositum
(zusammengesetztes Wort)
siehe auch:blibn 〉〉〉
siehe auch:af 〉〉〉
Konjugation:(in Werkauswahl vorkommend)
Vergangenheit (Konjunktiv)he, se, dat afblev sus
Wendungen: wo he doch afblev - wo er doch blieb
Quellen: Jørgensen



mehr Informationen siehe
Haupteintrag (dwn) 〉〉〉