Ivo Braak


* 12.09.1906 Marne
+ 10.08.1991 Kiel

Hochschullehrer


geb. am 12. September 1906 in Marne als Sohn des Obergerichtssekretärs Richard Braak, er besucht hier die Volks- und Realschule, ab 1922 die Staatliche Bildungsanstalt in Plön, 1926 Abitur, Studium der deutschen und niederdeutschen Philologie in Kiel, Wien und Hamburg, 1930 Promotion in Kiel bei Otto Mensing, bis 1932 Studium der Pädagogik an der Pädagogischen Akademie in Kiel, 1932 bis 1935 Volksschullehrer, 1935 Dozent für Deutsch an der Pädagogischen Hochschule in Kiel, 1938 an der Pädagogischen Hochschule in Oldenburg (Oldenburg), 1939-1945 Militärdienst, 1945-48 Bühnentätigkeit in Itzehoe, 1948 an der Pädagogischen Hochschule Flensburg, 1949 Ernennung zum Professor, 1953 stellvertretender Direktor der Pädagogischen Hochschule in Flensburg-Mürwik, 1960 Ruf an die Pädagogische Hochschule Kiel, ab 1961 Rektor, Emeritierung 1973; er stirbt am 10. August 1991 in Kiel.

1969 Fritz-Stavenhagen-Preis [Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.]
Lornsen-Kette [Schleswig-Holsteinischer Heimatbund]
Goldmedaille des deutschen Amateurtheaters,
Silberplakette des Niederdeutschen Bühnenbundes,
Scheersberg-Preis

NA,42; NA-N,48; LnA
Permanenter Link zur Autorenseite


Hörspiele (Sammeleintrag) 〉〉
Ungedruckte Werke (Sammeleintrag) 〉〉
Werke in Hochdeutsch (Sammeleintrag) 〉〉
Sekundärliteratur (Sammeleintrag) 〉〉

Literatur über Autor und Werke (Sekundärliteratur) 〉〉


55 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Niederdeutsche Werke nach Titel geordnet 〉〉



1 Werk(e) über Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Niederdeutsch in der Schule
Kiel: Hirt, 1958 >>>