Max Brinckman


* 18.12.1846 Goldberg

Konsul Unternehmer


geb. am 18. Dezember 1846 in Goldberg in Mecklenburg als Sohn des Dichters John Brinckman; er besucht die Schule in Güstrow und geht, nachdem er in Rostock eine vierjährige kaufmännische Lehrzeit durchgemacht hat, erst nach Hamburg und dann nach Harburg a.d.Elbe [heute Hamburg-Harburg], wo er sich 1869 selbständig macht, erst gründet er ein Holzgeschäft, 1896 die 'Harburger Leinoel- und Firnisfabrik Brinckman & Co.', 1906 die 'Harburger Oelwerke Brinckman & Mergell' [HOBUM], 1913 wird er Kgl. Preuss. Kommerzienrat.

Er schreibt Güstrower Platt. 3,14
Permanenter Link zur Autorenseite



1 Werk(e) in Niederdeutsch (nach Erscheinungsjahr)

Allerhand Dummjungs-Geschichten ut mien Schooltid 〉〉
Güstrow: Opitz, 1912